Howea forsteriana (Kentia)
Howea forsteriana (Kentia)

Howea forsteriana (Kentia)

Normaler Preis Fr. 149.00 Angebot

Ihr wissenschaftlicher Name "Howea" sowie der deutsche Name "Kentia-Palme" leiten sich von ihrer Herkunft, den Howe Inseln nahe Australien, ab. Kentia bezeichnet dabei die Hauptstadt der Inselgruppe. Noch heute werden die Pflanzen in den australischen Tropen gezüchtet und als junge Pflanzen nach Europa gebracht. Hier angekommen werden sie in Gewächshäusern weiter kultiviert.

In ihrer Pflege ist die robuste Kentia-Palme eine genügsame und einfach zu handhabende Pflanze. Bei richtiger Pflege wächst sie zu prächtigen Exemplaren heran. Ursprünglich gedeihen die Pflanzen inmitten eines ganzen Palmenwaldes. Daher bevorzugen sie als Zimmerpflanzen einen halbschattigen Standort ohne direkte Sonneinstrahlung.
Die optimale Temperatur für diese Pflanze liegt zwischen 18-24°C.

Die Kentia-Palme besitzt als Zimmerpflanze einen extra Wohlfühlfaktor. Ihre großen, ständig nachwachsenden Wedel reinigen die Luft von Schadstoffen und produzieren überdurchschnittlich viel Sauerstoff. Dieser grüne Frische-Kick sorgt für ein gesundes Raumklima und reduziert nachweislich Stress.

Wenn sie richtig platziert und regelmäßig mit Hydrokultur-Pflanzendünger versorgt wird, erfreut sie ihren Besitzer über mehrere Jahre.
Sie erhalten eine schön ausgebildete Pflanze, ähnlich wie auf dem Artikelbild.

Bei der Pflanze handelt es sich um die reine Hydrokulturpflanze im Kulturtopf, aber ohne Wasserstandsanzeiger und Übertopf.

Geeignet für: halbschattigen Standort.

KT 15/19 = Wasserstandsanzeiger 19cm erforderlich WA19
KT 18/19 = Wasserstandsanzeiger 19cm erforderlich WA19

------------------------------------------------------

Ein breites Sortiment an Hydropflanzen in fast allen Grössen führen wir bei uns am Lager. Unsere Gärtner tragen Sorge zu unseren Lieblingen, damit sie Ihnen lange viel Freude bereiten.

Die Grössenangaben der Pflanzen sind relativ genaue Abmessungen.
Pflanzen sind ein Naturprodukt. Die Höhe kann daher auch mal um ein paar Zentimeter variieren. Die Höhenangabe wird ab Boden (mit Kulturtopf) gemessen.